Allerheiligen

01-11-2009 von Radioredaktion

Halloween, Allerheiligen, Allerseelen – eine dichte Folge von Feiertagen – jetzt Anfang November….
Bei allen drei geht es – passend zur düsteren Jahreszeit – um das Erinnern an Verstorbene.
Dass diese drei Feiertage sogar irgend wie zusammenhängen, kann ein Liturgiewissenschaftler erklären.
Petra Langer hat Professor Haunerland getroffen.

Download MP3 (2:44min, 3MB)

Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz (Teil 12.1)

01-11-2009 von Radioredaktion

Ein großer geschichtlicher Bogen ist inzwischen gespannt: Vom 16. Jahrhundert bis in die 1950er Jahre. Für die Serie „Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz“. Dabei hat Petra Langer Männer und Frauen vorgestellt, die ihre Heimat verlassen haben, um „armen Heiden“ die christliche Botschaft zu verkünden.
Da war Franz Xaver in Indien – der nicht lange fackelte und ruckzuck massenhaft taufte.
Oder Franz Pfanner, der in Südafrika Kirchen und Schulen baute.
Inzwischen hat sich in den Köpfen der Missionare einiges verändert. Was – darum geht es in der heutigen, 12. Folge, der Serie „Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz“.

Download MP3 (3:35min, 3MB)

Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz (Teil 12.2)

01-11-2009 von Radioredaktion

Manch einer kann sich vielleicht noch an die „Nickneger“ erinnern. Diese speziellen Missionsspardosen in Form von dunkelhäutigen Kinderfiguren, die mit dem Kopf nickten, wenn man ein Geldstück einschmiß. Bis Mitte der 60er Jahre waren sie in Kirchen und Klöstern aufgestellt.
An ihnen wird deutlich, wie Missionsarbeit lange Zeit verstanden wurde: Die reichen Weißen beglücken die armen Schwarzen mit milden Gaben.
Wie sich das Missionsverständnis mittlerweile verändert hat, ist Thema der heutigen Folge der Serie „Abenteurer mit Bibel und Rosenkranz“. Hören Sie jetzt Teil zwei – von den Zeiten, als das „Nicknegerlein“ verschwand… Ende der 1960er Jahre.

Download MP3 (2:24min, 2MB)

Kino: "Die Päpstin"

01-11-2009 von KNA-Hörfunkredaktion

Ob es sie je gegeben hat – keiner weiß es. Von Historikern wird sie als fiktive Gestalt eingestuft. Aber sie wurde zu einer Legende: Johanna, die im 9. Jahrhundert als erste und einzige Frau den Stuhl Petri bestiegen haben soll.
Inzwischen ist der Film „Die Päpstin“ in den Kino-Charts nach oben geklettert. Regisseur Sönke Wortmann hat das Historienepos nach der Romanvorlage von Donna Woolfoolk Cross opulent in Szene gesetzt.
Kirsten Westhuis über die Päpstin im Kino.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:31min, 2MB)

"Die Päpstin": Historischer Hintergrund

01-11-2009 von KNA-Hörfunkredaktion

In der evangelischen Kirche können Frauen Karriere machen: Margot Käßmann, Bischöfin von Hannover, wurde in dieser Woche zur EKD-Vorsitzenden und damit zur höchsten Repräsentantin der Protestanten in Deutschland gewählt.
Bei den Katholiken schaffen das Frauen nur im Kino: Die Päpstin – der Film von Sönke Wortmann stürmt zumindest die Kino-Charts nach oben. Kirsten Westhuis geht mit einem Historiker auf Spurensuche. Was ist dran an der „Päpstin Johanna“, denn eigentlich geht die seriöse Wissenschaft davon aus, dass sie nur eine erfundene Legendengestalt ist.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:22min, 2MB)


::