Götter und die Natur

03-10-2010 von Radioredaktion

Der heutige Erntedanksonntag mag auf den ersten Blick ja recht unzeitgemäß erscheinen. Die moderne Welt, die Lebensmittel züchtet und gen-manipuliert, schafft sich ihre eigene Ernte, und sie schafft damit scheinbar auch die Idee ab, daß Gott für die Schöpfung, für Ernte und das tägliche Brot der Menschen verantwortlich ist. Eine Idee, die die gesamte Menschheit von Anbeginn an geprägt hat: Gott und Götter waren immer für Fruchtbarkeit in jeder Beziehung zuständig. Lothar Reichel hat sich über diesen Gedanken mit einer Religionswissenschaftlerin unterhalten. Und die erzählt gleich zu Beginn die Geschichte von der altgermanischen Göttin Iduna und ihren Äpfeln.

Download MP3 (4:45min, 4MB)

Die Offenbarung des Johannes: 6. Kapitel

03-10-2010 von Radioredaktion

Es ist das vielleicht unzugänglichste, schwierigste Buch der Bibel, zumindest des Neuen Testaments: die Offenbarung des Johannes, auch Apokalypse genannt. Wir stellen Ihnen in diesem Herbst diesen großenText in seiner Gesamtheit vor, gelesen von dem Schauspieler Kai Christian Moritz vom Würzburger Mainfrankentheater.
Einmal den Text pur, denn er ist ja auch große Literatur. Und dann jeweils einige knappe Erläuterungen dazu. Heute zunächst das sechste Kapitel. Es führt den Abschnitt weiter, in dem von dem geheimnisvollen Buch mit sieben Siegeln die Rede war.

Download MP3 (3:38min, 3MB)

Die Offenbarung des Johannes: 6. Kapitel - Kommentar

03-10-2010 von Radioredaktion

Im Beitrag oben können Sie das 6. Kapitel aus der Offenbarung des Johannes hören. Was es mit den geheimnisvollen Pferden und ihren Reitern auf sich hat – das sagen Ihnen nun noch Lothar Reichel und der Würzburger Bibelspezialist Burkard Hose. Er ist Fachmann für das Neue Testament und hat sich eigens für unser Projekt, die gesamte Offenbarung vorzustellen, mit diesem schwierigen Text noch einmal ausführlich beschäftigt. Natürlich werden Fragen offenbleiben, aber die beantworten wir Ihnen gern. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail: radio@bistum-wuerzburg.de

Download MP3 (3:03min, 3MB)

Die Offenbarung des Johannes: 7. Kapitel

03-10-2010 von Radioredaktion

Hier das 7. Kapitel aus der Offenbarung des Johannes. Das letzte Buch der christlichen Bibel ist in einer Zeit entstanden, als sich die ersten Christengemeinden mit der harten Realität des Römischen Reiches auseinandersetzen mußten. Die Apokalypse handelt von diesen Zeiten, ihr Ziel war es, diese jungen Gemeinden zum Standhalten im Glauben zu ermutigen. Denn, so die Botschaft, das Ende der Welt ist nahe, bald wird alles besser. Es liest der Schauspieler Kai Christian Moritz vom Würzburger Mainfrankentheater.

Download MP3 (3:38min, 3MB)

Die Offenbarung des Johannes: 7. Kapitel - Kommentar

03-10-2010 von Radioredaktion

Der Seher Johannes bekommt in einer Vision des Himmels ein Buch mit sieben Siegeln gezeigt. Ausführlich schildert er dann in seiner Offenbarung, auch Apokalyse genannt, was diese sieben Siegel enthalten. Vor Öffnung des wichtigen siebten Siegels gibt es im Text einen kleinen Einschub, den wir gerade gehört haben. Darin wird erzählt, wie eine große Schar von Menschen vor dem Thron Gottes steht. Was dieses Bild bedeutet, erläutern Ihnen wieder Lothar Reichel und der Würzburger Bibelexperte Burkard Hose.

Download MP3 (3:05min, 3MB)


::