Neue Dekanin in Würzburg: Dr. Edda Weise

06-02-2011 von Radioredaktion

Ganz geheim wurde des Nachts hinter verschlossenen Türen diese Woche eine wichtige Entscheidung gefällt: Nämlich die, wer die nächsten Jahre die evangelischen Geschicke in Würzburg Stadt und Land leiten wird. Heraus kam: Würzburg bekommt ab 1. September erstmals eine evangelische Dekanin: Dr. Edda Weise heißt sie. Aber bevor wir jetzt weiter über „die neue Dekanin“ reden – Regine Krieger hat sie gebeten, sich Ihnen gleich selbst vorzustellen.

Download MP3 (3:15min, 3MB)

Chatangebot für trauernde Jugendliche

06-02-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

Anna, Nathalie, Katharina und Maxie – alles vier haben in den vergangenen Jahren einen ihnen nahestehenden Menschen verloren. Die jungen Frauen wissen also genau, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich ein geliebter Mensch stirbt. Mit ihrer Erfahrung stehen sie anderen Jugendlichen zur Seite – und zwar im Internet.
Die vier gehören zum Team des Trauerchats www.doch-etwas-bleibt.de, der vom katholischen Bildungswerk unterstützt wird. Zusammen mit sieben anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern geben sie Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, im Chat über ihre Gefühle zu sprechen. Einfach nur da sein, zuhören und trösten. Das ist die Hauptaufgabe des Angebots. Einmal die Woche, montags von 20 bis 22 Uhr.
Stefan Klinkhammer informiert.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:34min, 2MB)

Seminararbeit über Kindersoldaten

06-02-2011 von Radioredaktion

Von den weltweiten Krisen und Kriegen berichten normalerweise Journalisten oder Politiker. Und meistens nur dann, wenn’s vor Ort wirklich brennt – wie jetzt gerade in Ägypten.
Einer der großen, vergessenen Konflikte ist der Bürgerkrieg in Uganda. Seit 25 Jahren kommt es dort zu Greueltaten – und was besonders heftig ist, vor allem von sogenannten Kindersoldaten. Jungs, die sonst auf dem Fußballfeld kicken, werden mit Waffen ausgerüstet und zum Töten gezwungen.
Ein 17jähriger Würzburger Gymnasiast hat sich mit „Kindersoldaten in Uganda“ beschäftigt – im Rahmen seiner Seminararbeit in der 12. Klasse.
Anlass für Petra Langer, einmal nachzufragen, wie er denn auf dieses heftige Thema kam….

Download MP3 (3:37min, 3MB)


::