Poe - Autor der Angst, Teil 2

06-11-2011 von Radioredaktion

Nicht bei jedem Schriftsteller hat das Leben unbedingt etwas mit dem zu tun, was er schreibt. Aber häufig spielen natürlich biographische Erlebnisse auch in der Literatur eine Rolle. Eklatant ist das bei Edgar Allan Poe, der am 19. Januar 1809, also morgen vor 200 Jahren, geboren wurde. Lothar Reichel hat im ersten Teil seines Porträts schon darauf hingewiesen, daß eines der Gespenster, die den amerikanischen Dichter zeit seines Lebens gequält haben, der frühe Verlust seiner Eltern war. Dieses Trauma war eine der Ursachen für seine Lebensängste, und dieser Schrecken ist das Grundmotiv vieler seiner Erzählungen.

Download MP3 (2:39min, 2MB)

Poe - Autor der Angst, Teil 1

06-11-2011 von Radioredaktion

Er dürfte schuld sein an vielen Albträumen – Albträumen, die Leser in unruhigen Nächten hatten oder auch Menschen, die Filme gesehen haben, die nach seinen Werken gedreht wurden: Edgar Allan Poe ist der Schriftsteller der Angst. In seinen Geschichten geht es um lebendig Begrabene, um junge Frauen, die nach ihrem frühen Tod scheinbar wieder ins Leben zurückkehren, um den Fluch, der auf dem ominösen Haus der Familie Usher liegt. Morgen jährt sich der Geburtstag des amerikanischen Dichters zum 200. Mal. Lothar Reichel nimmt Sie mit auf die Lebensreise eines Mannes, dessen dunkle Seele sich in Schauererzählungen wiederspiegelt.

Download MP3 (3:28min, 3MB)

Illuminati der Film

06-11-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

“Illuminati” von Dan Brown – bis heute einer der absoluten Bestseller in den Buchläden. Auch die Verfilmung des spektakulären Vatikan-Thrillers war ein Riesen-Erfolg. Anders als bei Dan Browns „The Da Vinci Code – Sakrileg“ gab es keine Boykott-Aufrufe, Mahnwachen vor Kinos und Gerichtsprozesse.

Bei dem Thriller geht um Rache, Verschwörung, die Papstwahl, verschwundene Kardinäle und einen mysteriösen Geheimbund.
Stefan Klinkhammer hat mit dem Filmexperten der deutschen Bischofskonferenz darüber geredet:

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:24min, 2MB)

Illuminati - Der Erfolg religiöser Thriller

06-11-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

Mit gut 40 Millionen verkauften Exemplaren ist Dan Browns “Illuminati” einer der absoluten Top-Seller aller Zeiten, noch übertroffen von „Sakrileg“, das mehr als doppelt so oft über die Ladentheke ging. Aber auch viele andere Thriller rund um religiöse Themen und Schauplätze boomen seit einiger Zeit. Was ist das Geheimnis dieses Erfolges? Warum interessieren sich auch Menschen, die sonst nichts mit Religion am Hut haben, für religiöse Stoffe in solchen Romanen? Welche tief sitzenden Bedürfnisse befriedigen Geschichten über Geheimbünde, geheime Schriften und andere Verschwörungstheorien rund um die Kirche? Ein katholischer Theologe, der sich seit vielen Jahren mit Religiösem in Krimis und Thrillern beschäftigt, hat es Gottfried Bohl erklärt.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:26min, 2MB)

Beratungsstelle für Neue Religiöse Bewegungen

06-11-2011 von Radioredaktion

Bei dem fast unüberschaubaren Angebot an Meditationsgruppen, esoterischen und spirituellen Ratgebern, Geistheilern und allen möglichen Arten von Gottesdiensten ist man ja oft nicht so ganz sicher, ob nicht eine Sekte dahinter steckt. Deshalb gibt es eine Beratungsstelle der evangelischen Kirche. Seit 20 Jahren hilft sie Menschen weiter, die diesbezüglich Fragen und Ängste haben, oder auch schon in die Fänge einer Sekte geraten sind. Elke Zimmermann hat sich informiert:

***

Sie erreichen das Büro der Evangelischen Beratungsstelle Neue Religiöse Bewegungen unter 089-55 02 90 34 oder unter ev.beratung.nrb@t-online.de

Download MP3 (2:02min, 2MB)

Schiffswallfahrt

06-11-2011 von Radioredaktion

Es ist der ultimative Test, ob Würzburgs Bischof Friedhelm Hofmann seekrank ist oder nicht- aber es ist nicht der Anlass der Reise gewesen: Diese Woche sind Pilger der Diözese mitsamt Bischof auf eine Wallfahrt nach Köln aufgebrochen- mit dem Schiff. Auf was sie sich dabei freuten, und wie sie die letzten Tage verbracht haben, Regine Krieger fasst zusammen:

Download MP3 (2:21min, 2MB)


::