Karl May und die Religion

13-11-2011 von Radioredaktion

Die Generation der Harry Potter Fans kann mit Winnetou und Old Shatterhand vielleicht nicht mehr viel anfangen – höchsten als Parodie im Kultfilm „Der Schuh des Manitu“.....
Bei der Elterngeneration ist das allerdings noch anders.
Ob „Der Schatz im Silbersee“ oder auch „Der Ölprinz“ – die dicken grünen Schmöker standen doch wohl in ganz vielen Buchregalen im Jugendzimmer…
Lothar Reichel war zum Beispiel ganz scharf darauf, seine Karl-May-Sammlung ständig zu ergänzen – und das bis heute. Inzwischen sind fast 500 Ausgaben in seiner Bibliothek zusammen gekommen.
Deshalb hat Petra Langer ihren Kollegen als Experten interviewt mit dem Schwerpunkt: „Karl May und die Religion“.

Download MP3 (3:34min, 3MB)

Kabarett Sterben - „ ..dann stirbt sichs nicht so schwer“

13-11-2011 von Radioredaktion

November- der Totenmonat. Auch wenn er im Moment noch milder als sonst daher kommt, ist es die Zeit, in der wir wohl am häufigsten über Vergänglichkeit nachdenken- allein schon wegen Allerheiligen und Allerseelen, oder dem Totensonntag. Dies tat gestern Abend auch der evangelische Pfarrer Friedemann Jung. Allerdings nicht im Gottesdienst, sondern mittels eines Kabaretts. Er hat ein Programm zusammengestellt, das sich dem ernsten Thema Tod von der humorvollen Seite widmet. Nachdem er es gestern im Kulturkeller Zell zum Besten gegeben hat, hat Regine Krieger ihn gefragt: Wie geht das denn zusammen- das Kabarett und das Sterben?

Download MP3 (3:27min, 3MB)

Muslimische Altenpflege

13-11-2011 von Radioredaktion

Vor 50 Jahren wurde das Anwerbeabkommen zwischen Deutschland und der Türkei beschlossen. Jetzt sind die ehemaligen Gastarbeiter im Renten- und Pflegealter: Jeder achte Senior ist Migrant. Der Nürnberger Pflegedienst Rosenau hat sich darauf eingestellt. Unsere Reporterin Charlotte Mack hat den Pflegedienst einen Tag begleitet, Christian Lefherz fasst zusammen:

Download MP3 (2:35min, 2MB)

Muslimisches Leben Heute

13-11-2011 von Radioredaktion

Viele Türken sind bereits hier in Deutschland geboren und kennen das Heimatland ihrer Eltern nur noch aus Erzählungen. In ihren Familien kommen sie mit der muslimischen Kultur in Verbindung, gleichzeitig kommen sie aber auf der Straße mit deutschen und christlichen Gewohnheiten in Kontakt. Erleichtert das die Integration, oder gibt es auch bei jungen Türken noch Probleme mit dem Zusammenleben? Sebastian Auer war in Schweinfurt und hat sich mit dem Vorsitzenden einer muslimischen Gemeinde getroffen.

Download MP3 (2:51min, 3MB)

Anfänge christlich-islamischer Dialog

13-11-2011 von Radioredaktion

Ziemlich unspektakulär wurde Ende Oktober vor 50 Jahren das sogenannte deutsch türkische Anwerbeankommen abgeschlossen. Die deutsche Wirtschaft brauchte Arbeitskräfte und heuerte vor allem Männer aus der Türkei an, die zu hause wenig Perspektiven hatten.

Was zunächst nur als Aufenthalt für eine begrenzte Zeit gedacht war, wandelte sich zu einem Leben in Deutschland. Wie gut oder schlecht das Miteinander in der neuen Heimat inzwischen klappt – darüber ist in den letzten Wochen viel berichtet worden.
Wir schauen heute im Kirchenmagazin mal auf die Religion der türkischen Mitbewohner.
Wie wichtig war ihnen dieses Thema am Anfang, als sie herkamen und wie hat sich der christlich-islamische Dialog in den 50 Jahren entwickelt?

Petra Langer hat mit einer Fachfrau für den interreligiösen Dialog gesprochen.

Download MP3 (4:11min, 4MB)

Karl May-Austellung Iphofen

13-11-2011 von Radioredaktion

Er dürfte für alle Zeiten ein Gesicht haben: Der große Apatschenhäuptling Winnetou ist nicht mehr anders denkbar als in der Verkörperung durch den französischen Schauspieler Pierre Brice. Doch Karl May, der geistige Vater Winnetous, hat ihn eigentlich ganz anders beschrieben. Davon kann man sich zur Zeit im Knauf-Museum Iphofen überzeugen. Die Ausstellung „Karl Mays Traumwelten“ zeigt Illustrationen und Bilder zum Werk des sächsischen Abenteuerschriftstellers aus mehr als 100 Jahren. Dort begegnet einem auch Winnetou in ganz verschiedenen Darstellungen. Lothar Reichel hat sich mit jugendlicher Begeisterung auf eine Reise durch die Gefilde allgegenwärtiger Phantasien begeben.

Download MP3 (3:42min, 3MB)


::