Geschäft mit Kinderbüchern

09-12-2012 von Radioredaktion

Wem beschert das Weihnachtsfest eigentlich ein besonders gutes Geschäft? Klar – das sind eine Menge Leute, ob nun Juweliere, Metzger oder Kerzenmacher.
Um das Ganze etwas einzuschränken, kann man ja mal überlegen, was gibt es aber auch nur in dieser bestimmten Zeit zu kaufen? Christbäume zum Beispiel oder auch Bücher, die auf das Fest am 24. Dezember vorbereiten.
Petra Langer hat sich deshalb mal in einem großen Würzburger Buchladen umgesehen und eine Buchhändlerin gefragt, ob das Geschäft mit Weihnachtsbüchern speziell für Kinder noch gut läuft und was es heuer für besondere Trends gibt.

Download MP3 (3:37min, 3MB)

Himmelstadt (Teil 1)

09-12-2012 von Radioredaktion

Bei uns fängt es nach dieser ersten Adventswoche vielleicht so allmählich an, zu „weihnachten“. In Himmelstadt hingegen „weihnachtet“ es schon sehr. Seit dieser Woche hat das Weihnachtspostamt dort offiziell eröffnet und schon jetzt sind über 6000 Briefe an das Christkind geschickt worden. Mit Wünschen, Grüße, Sorgen, Nöten und vor allem der Hoffnung auf Antwort. Rosemarie Schotte leitet seit nunmehr fast 20 Jahren das Postamt. Zeit für eine Bilanz, dachte sich Regine Krieger, und hat sich für die Frau interessiert, die hinter dem alljährlichen Weihnachtstrubel in Himmelstadt steckt.

Download MP3 (2:01min, 2MB)

Himmelstadt (Teil 2)

09-12-2012 von Radioredaktion

Was tut man nicht alles, für glückliche Kindergesichter in der Weihnachtszeit. Also Rosemarie Schotte, die rechte Hand des Christkindes, das in Himmelstadt im Weihnachtspostamt die Briefe beantwortet, tut dafür ziemlich viel. Seit fast 20 Jahren ist sie schon mit dabei, verfasst jedes Jahr einen schönen Antwortbrief des Christkindes, stempelt, sortiert, schreibt, malt, organisiert, kauft ein, telefoniert und, und, und. Regine Krieger hat die Leiterin des Weihnachtspostamtes besucht.

Download MP3 (2:14min, 2MB)


::