Rabbinerin Elisa Klapheck

17-06-2012 von Radioredaktion

In der katholischen Kirche ist das Priesteramt für Frauen bislang tabu. Für evangelische Christen sind Frauen im Talar eine Selbstverständlichkeit. In den jüdischen Gemeinden gab es in Deutschland 1935 die erste Rabbinerin. Heute sind es Deutschland weit fünf Frauen, die sich während des Gottesdienstes die Kippa aufsetzen und den Gebetsschal über die Schulter legen.
In dieser Woche war Rabbinerin Elisa Klapheck aus Frankfurt als Referentin an die Uni Würzburg eingeladen.
Petra Langer wollte sie unbedingt kennenlernen, zumal sie bisher nur einen männlichen Kollegen von ihr getroffen hat, den Würzburger Rabbiner Jakob Ebert.

Download MP3 (4:15min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed