Weibliche Gottesbilder

17-06-2012 von Radioredaktion

„Gott weiblich“ – so nennt sich eine Ausstellung, die aktuell in der evangelischen Stephanskirche in Würzburg läuft. Sie gibt einen guten Einblick, wie sich Menschen im Alten Orient Gott vorgestellt haben. Häufig als kraftvolle Frauen, die selbstbewußt ihre Weiblichkeit zur Schau stellen.
Begleitend zur Ausstellung gibt es eine Vortragsreihe in der Universität Würzburg. Immer montags um 19 Uhr werden verschiedene Facetten betrachtet.
Jetzt am vergangenen Montag war die jüdische Rabbinerin Elisa Klapheck aus Frankfurt als Referentin eingeladen.
Petra Langer hat sich nach Vortrag über „Rabbinische Vorstellungen von Gottes Weiblichkeit“ mit ihr unterhalten.

Download MP3 (2:38min, 2MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed