Faire Kleidung

25-11-2012 von Radioredaktion

Ein T-Shirt für 5 Euro, was für ein super Schnäppchen! Aber oft wird bei der Jagd nach möglichst günstiger Mode vergessen, dass diese Billig-Kleidung unter schlimmen Bedingungen produziert wurde: Kinderarbeit, mickrige Löhne und Umweltverschmutzung durch Chemikalien sind nur einige Beispiele…
Langsam jedoch ändert sich das Bewusstsein der Verbraucher. Die Nachfrage nach fair produzierter Kleidung steigt. Mittlerweile liegt die sogenannte „Grüne Mode“ im Trend – Mode, die unter fairen Bedingungen für Mensch und Umwelt produziert wurde.
Deshalb fangen jetzt auch große Mode-Unternehmen an, auf Themen wie „Nachhaltigkeit“ zu achten. Bei einer Diskussion im Würzburger Matthias-Ehrenfried-Haus saßen Ökos und Ökonomen gemeinsam auf einem Podium. Vanessa Biermann hat beiden Seiten zugehört.

Download MP3 (3:48min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed