Zur Wiedereröffnung des Kiliansdoms (3): Geschichte

02-12-2012 von Radioredaktion

Es ist ja schon erstaunlich: Seit fast 1225 Jahren hat Würzburg einen Dom – also eine Bischofskirche. Das ist eine sehr lange Zeit. Und vielleicht noch erstaunlicher: Schon der allererste Dom war nicht viel kleiner als der heutige. Mitte des 8. Jahrhunderts hatte der Missionsbischof Bonifatius das Bistum gegründet – und wie es sich gehörte, baute man damals gleich eine große Kathedrale. Die steht heute längst nicht mehr, die heutige Kirche ist bereits die dritte an dieser Stelle. Die wechselvolle Geschichte des Würzburger Doms erzählen jetzt der Bistumshistoriker Erik Soder von Güldenstubbe und Lothar Reichel.

Download MP3 (4:31min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed