25 Jahre Aids-Beratungsstelle Unterfranken

30-12-2012 von Radioredaktion

Anfang der 80er Jahre wurde eine Krankheit bekannt, die bis heute immer noch unheilbar ist: Die Rede ist von Aids. Aber immerhin: In der Behandlung hat sich viel getan – die Diagnose „HIV positiv“ ist längst kein Todesurteil mehr. Mit der richtigen Therapie können Infizierte heute mit dem Virus sogar alt werden…
Doch das wissen immer noch nicht alle. Vorurteile über Aids und HIV sind auch noch gut 30 Jahre nach Ausbruch der Epidemie weit verbreitet. Das geht soweit, dass sich vermeintliche Freunde von HIV-Infizierten abwenden oder Ärzte die Behandlung verweigern.
Dagegen kämpfen Einrichtungen wie die Aids-Beratungsstelle Unterfranken in Würzburg. Im November hat die Beratungsstelle ihr 25. Jubiläum gefeiert. Vanessa Biermann wollte wissen, warum immer noch so viele falsche Informationen über die Krankheit kursieren und hat sich mit einem Betroffenen über Diskriminierung und die Diagnose Aids unterhalten…

Download MP3 (4:17min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed