100 Jahre Wiederbesiedelung der Abtei Münsterschwarzach

27-01-2013 von Radioredaktion

Ein Museum, ein Verlag, ein Gästehaus, ein Gymnasium, eine Kirche, Werkstätten und und und… Die Abtei Münsterschwarzach im Kreis Kitzingen ist nicht mehr wegzudenken. Aber das war nicht immer so. Vor genau 100 Jahren begannen gerade mal eine Hand voll Mönche, zum aus Teil Ruinen, zum Teil aus dem Nichts, das aufzubauen, was wir heute als Kloster kennen. Denn zwar geht die Geschichte der Abtei Münsterschwarzach und eben auch des benediktinschen Lebens bis ins Jahr 816 zurück, allerdings wurde der Grund und Boden nicht durchgehend von Ordensmännern bewohnt.
Vanessa Biermann hat sich aufgrund des 100. Jubiläums der Wiederbesiedelung der Abtei auf eine Reise durch die Klostergeschichte begeben. Interviewpartner war Prior Pater Pascal Herold…

Download MP3 (4:29min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed