Winterolympiade: Felix Loch

14-02-2010 von KNA-Hörfunkredaktion

Felix Loch ist der amtierende Weltmeister im Rennrodeln und gehört zu den deutschen Medaillenhoffnungen bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver/Kanada (12. bis 28. Februar). Jetzt direkt am ersten Olympiawochenende, am 13./14. Februar, muss der 20-Jährige auf die Eisbahn in Whistler. Mit mindestens 130 km/h geht es im Ziel um hundertstel Sekunden – und um Medaillen. Aber, Felix Loch ist mit der Bahn vertraut: Er ist mit dem Sport aufgewachsen. Bei einem anderen Ereignis hat er sich allerdings mehr Zeit gelassen: Erst mit 18 Jahren hat er sich taufen lassen – ganz bewusst und aus Überzeugung.
Stefan Klinkhammer hat den flotten Rodler getroffen.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:35min, 2MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed