Ursula Henneken: 20 Jahre Leiterin des Frauenhauses Würzburg

22-05-2011 von Radioredaktion

Es gibt Arbeitsstellen, für die braucht man neben der beruflichen Eignung auch eine große Portion Idealismus und Geduld. Weil man ständig mit heftigen Problemen konfrontiert wird. Zum Beispiel in einem Frauenhaus.
Ursula Henneken war 20 Jahre lang Leiterin des Frauenhauses in Trägerschaft des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Würzburg. Jetzt hat sich die Sozialpädagogin in den Ruhestand verabschiedet.
Gelegenheit für Petra Langer mit ihr zurück zu schauen. Und sie zu fragen: Was hat sich gesellschaftlich verändert? Wie geht’s ihr selbst nach 20 Jahren Einsatz für die Frauen?

Download MP3 (4:00min, 4MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed