Achtes Gebot - Autoren

04-03-2012 von Radioredaktion

Die Nummer acht der Zehn Gebote wird gemeinhin mit „Du sollst nicht lügen“ übersetzt und interpretiert. So hatte es natürlich für Lothar Reichel einen gewissen Reiz, ausgerechnet einen Politiker und einen Journalisten nach diesem Gebot zu befragen. Beiden Berufszweigen wird ja nachgesagt, daß sie eher etwas großzügig gelten im Umgang mit der Wahrheit.
Beide Herren haben übrigens je ein Buch über die Zehn Gebote geschrieben – und wo wissen sie durchaus, was es heißt, ehrlich über die Lüge zu reden.

Download MP3 (2:22min, 2MB)

Alle Kommentare RSS

Ihr Kommentar

No audio file allowed