Fest und Festival (Teil 1)

19-06-2011 von Radioredaktion

Sommerzeit ist die Zeit der kleinen Festchen und der großen Festivals. Das „Würzburger Weindorf“ und das „Afrika Festival“ liegen schon hinter uns, das „Umsonst und Draußen Festival“ und „Kiliani“, oder aber auch das „Honky Tonk Kneipenfestival“ in Schweinfurt werden erst noch gefeiert. Grund genug, um sich mal mit dem Feste Feiern an sich zu beschäftigen. Regine Krieger und Lothar Reichel klären, weshalb und seit wann Menschen feiern, und wieso das Ganze sogar eine mehr oder weniger religiöse Angelegenheit ist.

Download MP3 (4:06min, 4MB)

Fest und Festival (Teil 2)

19-06-2011 von Radioredaktion

In der Zeit der Feste und Festivals , im Sommer, möchten wir uns heute mit Ihnen dem Feiern widmen. Also, keine Angst, wir machen jetzt nicht schon so früh das erste Bier auf, nein, wir erforschen das „Feierphänomen“ in der Theorie. Aber selbst die kann schon ganz schön Spaß machen. Fanden Regine Krieger und Lothar Reichel. Und haben für Sie ein paar Feierbeispiele der Geschichte zusammengetragen, wo die Menschen etwas über die Stränge geschlagen haben…

Download MP3 (2:56min, 3MB)

Pilgeroper in Aub

12-06-2011 von Radioredaktion

Beim Wort „Oper“, da denkt man an dramatische Stimmen, wuchtige Musik, tragischen Inhalt – inszeniert auf einer großen Theaterbühne.
Dass man eine Oper auch verteilt auf einen ganzen Ort aufführen kann, wird heute in Aub demonstriert.
Dort wird – passend zum Pfingstsonntag – eine Stadtoper stattfinden mit dem Titel „Der Weg des Pilgers“.

Was einen in Aub ab 11 Uhr erwarten wird, und warum die Oper ausgerechnet dort gespielt wird, hat Petra Langer die Regisseurin gefragt.

Download MP3 (3:43min, 3MB)

Warum Pfingsten?

12-06-2011 von KNA-Hörfunkredaktion

Klasse – ein langes Wochenende mit Pfingstsonntag und Pfingstmontag! Und in einigen Bundesländern kommen sogar noch ein paar Ferientage dazu. Über die arbeitsfreien Tage freuen sich viele – doch kaum jemand misst dem kirchlichen Hochfest heute noch eine religiöse Bedeutung bei, wie eine aktuelle Umfrage ergab. Noch krasser wird es bei der Frage, warum wir eigentlich Pfingsten feiern: Da kommen dann Antworten wie „Da wird die Auferstehung Jesu gefeiert“ „ Pfingsten wird immer der Papst gewählt“. Was steckt nun wirklich hinter dem Hochfest? Und was hat es mit dem Wind, mit Geistern und der Sprachverwirrung zu tun?
Ein Bericht von Gottfried Bohl.

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA-Hörfunk, Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 32).

Download MP3 (2:50min, 3MB)

Symboltier Taube

12-06-2011 von Radioredaktion

An Ostern gibt’s den Osterhasen und an Pfingsten?
Die Taube. Allerdings hat sie es lang nicht soweit gebracht, wie ihr hoppelnder Kollege, den es ja vor allem aus Schokolade in allen möglichen Variationen gibt.
Doch ist es die Taube wirklich einmal wert, näher angeschaut zu werden. Petra Langer war dafür extra bei einem Zoologen, aber auch bei Experten für biblische Geschichten.

Download MP3 (4:32min, 4MB)

Die Pfingstgeschichte in der Bibel

12-06-2011 von Radioredaktion

Das Wort des Festes „Pfingsten“, das wir heute feiern, ist eigentlich genau genommen erst mal nichts weiter als eine Zeitangabe: Übersetzt heißt „ Pente Coste“ viel wie „50 Tage“. Und meint die 50 Tage nach Ostern, den Zeitpunkt, wann Christen Pfingsten, also kurz gesagt sowas wie den Geburtstag der Kirche, feiern. Aber was ist denn nach Ostern so Wichtiges passiert, dass es heute noch als Feiertag begangen wird? Regine Krieger ging mit dem Bibelexperten Burkard Hose zurück an den Anfang der Pfingstgeschichte: Er erzählt, was man heute das „Pfingstereignis“ nennt, und weiß, an welcher Stelle man die Bibel dafür aufschlagen muss.

Download MP3 (2:21min, 2MB)


<< Vorherige Seite :: Nächste Seite >>