Vernetzte Erde

25-11-2012 von KNA-Hörfunkredaktion

Was hat unser Handy mit Kindersoldaten zu tun? Wie kommt Wasser aus Indien in ein T-Shirt? Was verbindet eine Tafel Schokolade mit Sklavenarbeit? Warum fördert der Fleischkonsum die Zerstörung des Regenwalds? Antworten auf solche und ähnliche Fragen sucht ab sofort der bundesweite Schul-Wettbewerb „vernetzte-er.de“ (www.vernetzte-er.de), an dem sich auch die großen kirchlichen Hilfswerke Misereor, missio, Renovabis, Adveniat und Caritas international beteiligen. Den Startschuss zum Wettbewerb haben unter anderem die “Tatort”-Stars Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär gegeben. Gottfried Bohl war mit dabei …

© KNA – alle Rechte vorbehalten. Dies ist ein Beitrag von KNA multimedia, Nutzung und Weiterverbreitung nur nach Rücksprache mit der Katholischen Nachrichten-Agentur (0228 – 26 000 202).

Download MP3 (3:03min, 3MB)

Die Traube als christliches Symbol

21-10-2012 von Radioredaktion

Anfang Oktober ist die Zeit der Weinlese in der Weinregion Mainfranken. Viele Menschen stehen in den Weinbergen und pflücken die reifen Trauben von den Rebstöcken. Aus den Trauben entsteht dann später der berühmte Frankenwein. Doch die Traube ist nicht nur ein Symbol für Wein und Fruchtbarkeit. Sie ist auch ein uraltes christliches Symbol. Überall taucht sie auf: In alten Kirchenmauern, in Gemälden und natürlich in der Bibel. Welche Bedeutung hinter diesem Symbol der Traube steckt, hat Klaus Schlaug zusammengetragen. Sprecherin des Beitrags ist Petra Langer.

Download MP3 (3:52min, 4MB)

Götter und die Natur

07-10-2012 von Radioredaktion

Der Erntedanksonntag mag auf den ersten Blick ja recht unzeitgemäß erscheinen. Die moderne Welt, die Lebensmittel züchtet und gen-manipuliert, schafft sich ihre eigene Ernte, und sie schafft damit scheinbar auch die Idee ab, dass Gott für die Schöpfung, für Ernte und das tägliche Brot der Menschen verantwortlich ist. Eine Idee, die die gesamte Menschheit von Anbeginn an geprägt hat: Gott und Götter waren immer für Fruchtbarkeit in jeder Beziehung zuständig. Lothar Reichel hat sich über diesen Gedanken mit einer Religionswissenschaftlerin unterhalten. Und die erzählt gleich zu Beginn die Geschichte von der altgermanischen Göttin Iduna und ihren Äpfeln.

Download MP3 (4:45min, 4MB)

"Erde zu Erde" - Naturfriedhöfe

29-04-2012 von Radioredaktion

Sie heißen Friedwald, Ruheforst oder Gedenkwald – Naturfriedhöfe liegen voll im Trend. Nicht nur weltliche, auch kirchliche Gemeinden öffnen sich für diese alternative Bestattungsform. In Rummelsberg wurde jetzt ein evangelischer Naturfriedhof eingeweiht.
Annette Link hat sich den naturbelassenen Friedhof angeschaut.

Download MP3 (2:13min, 2MB)

Bestattungsform Friedwald

11-09-2011 von Radioredaktion

2011 ist das Internationale Jahr des Waldes. Wir haben uns deshalb mal näher mit dem Wald und seiner Bedeutung beschäftigt. Er steckt voller Geschichten, Geheimnisse und Möglichkeiten. Er liefert uns Holz, am Tag kann man ihn durchwandern und in der Nacht geheimnisvolle Erfahrungen machen – und man kann sich dort sogar bestatten lassen: im sogenannten Friedwald. Elke Zimmermann hat ihn sich angesehen.

Download MP3 (1:37min, 2MB)

Die Eibe – geheimnisvoll, magisch, heilsam

11-09-2011 von Radioredaktion

Die Eibe ist ein seltener und besonderer Baum in der bayerischen Flora und Fauna. Mystisch und geheimnisvoll wird er von Naturliebhabern geehrt, wegen seines harten Holzes von Schreinern und Instrumentenbauern geschätzt. Was es mit den Geheimnissen und Besonderheiten auf sich hat, hat Lui Knoll im Eibenwald von Paterzell im Landkreis Weilheim-Schongau heraus gefunden.

Download MP3 (2:35min, 2MB)


:: Nächste Seite >>